zur Startseite
zum Wegweiser

Grußwort des 1. Vorsitzenden

 

Sehr geehrte Damen und Herren, Freunde und Gönner unserer Traditionsgemeinschaft,

am 01. Juli 1956, aufgestellt als Pi Btl „Koblenz“ (später sPi Btl 717 und sPi Btl 850), wurde das erste Pionierbataillon der Bundeswehr in Koblenz-Metternich stationiert.
Zum 01. Oktober 1979 erfolgte die Umgliederung und Umbenennung in Pionierbataillon 320.
Weit über die Grenzen von Koblenz hinaus wurde dieses Bataillon, besonders an Mosel und Rhein, bekannt unter der Bezeichnung „Metternicher Pioniere“.
Mehr als 38 Jahre war das Bataillon in Koblenz-Metternich stationiert und wurde dann verlegt nach Lahnstein in die Deines-Bruchmüller-Kaserne; dort wurde es zum 30.Sept. 2003 aufgelöst.
Neben den Hochwassereinsätzen war das Pionierbataillon 320 in seinem letzten Jahrzehnt im Kosovo wie auch im Jahre 1997 beim katastrophalen Hochwasser an der Oder eingesetzt.
Die Erinnerung an das Pionierbataillon mit der Metternicher Eule im Wappen wird heute durch uns, die Traditionsgemeinschaft Pionierbataillon 320 e.V., aufrecht erhalten.
Dazu haben wir u. a. eine Militär-Geschichtliche-Sammlung eingerichtet, in der die Historie unseres Bataillons dokumentiert wird.
 

Um das Leben der Traditionsgemeinschaft mit derzeit 180 Mitgliedern lebendig zu gestalten, werden jährlich neben der Mitgliederversammlung noch drei größere Veranstaltungen durchgeführt. Dabei werden auch im Wechsel die ehemaligen Patengemeinden (Winningen, Oberfell, Alken, Kobern-Gondorf, Hatzenport, Brodenbach, Rheinbrohl und Oestrich-Winkel) einbezogen.
Ein besonderes Anliegen ist uns – wie auch in der Satzung festgeschrieben - die Verbindung zu den Ehemaligen unseres Bataillons zu halten.
Deshalb übermitteln wir u. a. an unsere Mitglieder jährlich fünf Info-Briefe und berichten damit über das Vereinsgeschehen.
Ergänzend dazu publizieren wir auf dieser Homepage viel Wissenswertes – wie z.B. Erlebnisberichte über unsere Veranstaltungen….und vieles mehr….!
Wer immer also Interesse an uns hat - besonders natürlich Kameraden der Pioniertruppe - der melde sich. Wir freuen uns über jeden der hilft, in kameradschaftlicher Verbundenheit, unsere Tradition zu pflegen.
 

Mit kameradschaftlichen Grüßen und einem dreifachen „Anker - wirf“

Ihr / Euer

H.-Dieter Werner

Oberstabsfeldwebel a. D.

       

zur Startseite

zum Wegweiser